Mingjue-Meditation

 

Mingjue (明觉) – Meditation des heilenden Bewusstseinsfeldes

Dr. Pang benutzte den Begriff Mingjue, um das sich selbst spiegelnden Bewusstseins zu beschreiben. „Mingjue“ beschreibt den Zustand von Yiyuanti. „Ming“ bedeutet klar, „jue“ bedeutet Achtsamkeit und Beobachtung. Mingjue ist ein Zustand der Achtsamkeit, der Selbstbeobachtung und des erwachenden Bewusstseins. Dabei erkennt, beobachtet und versteht sich das reine Bewusstsein jenseits aller Gedanken, Ideen und Emotionen selbst.

Ziel der Mingjue-Praxis ist die Entwicklung eines klaren, reinen und stabilen Bewusstseinszustands, der durch die Praxis stetig verbessert wird und uns wieder in Kontakt mit unserem höheren Selbst bringt. Das höhere Selbst ist der natürliche Zustand der Einheit mit der gesamten Schöpfung, jenseits aller Bewertungen und Anhaftungen, wie wir ihn bei Babies wahrnehmen können. Im Laufe unseres Lebens entwickeln wir jedoch ein Ich, das sogenannte „Ego“, das uns durch Bewertungen, Anhaftungen, Glaubenssätze und Konditionierungen vom Einheitszustand des reinen Bewusstseins trennt. Unser Bewusstsein „schläft“, d.h. wir sind uns unserer Verbundenheit und wahren Natur nicht bewusst. Durch das Praktizieren von Zhineng Qigong, Meditation und weiteren Praktiken kann unser Bewusstsein wiedererwachen und aktiv geschult werden. Als stiller Beobachter unserer selbst können wir die Dualität und alles Trennende wahrnehmen und bewusst wieder in den Einheitszustand des reinen Bewusstseins eintreten und damit in einen Zustand der Offenheit, Akzeptanz und Freiheit.

Mit der Mingjue-Praxis unterstützen wir diesen Prozess und gehen noch einen weiteren Schritt, indem wir unser Bewusstsein wieder zum Bewusstsein selbst zurücklenken: das Bewusstsein reflektiert und spiegelt sich selbst, ist im Zustand des reinen Gewahrseins seiner selbst und verschmilzt mit Hunyuan Qi, dem Informationsfeld und dem Feld der universellen Liebe. Dabei wird das eigene Bewusstsein aktiv mit dem Bewusstsein anderer Praktizierender verbunden und dadurch ein heilendes Bewusstseinsfeld aufgebaut. Das gemeinsame Praktizieren von Mingjue verstärkt, erleichtert und unterstützt den Prozess des Erwachens und der Transformation jedes Einzelnen. Gleichzeitig wird auch das globale Bewusstseinsfeld bewusst gefördert und weiterentwickelt.

Denn bei der Mingjue-Meditation geht es nicht nur um die Weiterentwicklung des Einzelnen, sondern vor allem um den Aufbau eines weltweiten, heilenden und transformierten Bewusstseinsfeldes, das dazu beiträgt, die Menschheit auf eine höhere Bewusstseinsstufe des Friedens, der Harmonie, der Freude und der Liebe zu bringen. Durch den harmonischen, stabilen und reinen Mingjue-Bewusstseinszustand und die wechselseitige Unterstützung und Verbundenheit im Bewusstseinsfeld können wir leichter alle Ebenen unserer Existenz wieder in Balance bringen, Krankheiten und alte Mustern auflösen, unser wahres Potential entfalten, sowie in den Einheitszustand der wahren Liebe und Freiheit eintreten. Dieser harmonische Zustand kommt auf ganz natürliche Weise sowohl uns selbst als auch unserer Umwelt und der ganzen Gesellschaft zugute, denn je stärker und größer das heilende Bewusstseinsfeld ist, desto leichter geschieht globale Transformation und die Transformation jedes Einzelnen.

Es ist nicht schwer, die Existenz des sich spiegelnden Bewusstseins wahrzunehmen. Um jedoch den Mingjue-Zustand auch im Alltag aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln, ist eine regelmäßige und sorgfältige Praxis empfehlenswert.

Es gibt verschiedene Methoden, um Mingjue anzuwenden:

1) Erforschen des Mingjue-Zustands durch Tönen, beispielsweise von „shenji“.
2) Gemeinsames Praktizieren von Mingjue-Meditationen mit anderen (Praxis des verbundenen Bewusstseinsfeldes).
3) Praktizieren weiterer Methoden zur Stärkung des Bewusstseins (rechtwinklige Atmung, ganzheitliche Atmung, Tönen von Jin Tian He Jing Qi etc.).
4) Durch Tönen von „N“ wird die Verbindung zum Yiyuanti hergestellt und der Mingjue-Zustand kann aktiviert und entwickelt werden.
5) Verbindung der Mingjue-Praxis mit anderen Qigong-Methoden, beispielsweise La-Qi.
6) Verwendung von Mingjue zu Heilzwecken.
7) Einsatz von Mingjue für wissenschaftliche Forschung.
8) Ein Mingjue-Leben führen.

Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen, um Mingjue zu praktizieren:

1) Interesse für das Thema Bewusstsein und dessen Weiterentwicklung.
2) Zeit für die tägliche Praxis und die Bereitschaft, Mingjue im Alltag zu praktizieren.
3) Intention, das weltweite Bewusstseinsfeld zu reinigen und zu stärken und dies durch den eigenen Zustand zu fördern.

Es finden regelmäßig Online Sessions statt, die zum Praktizieren von Mingjue einladen und den Vorteil eines länderübergreifenden gemeinsamen Praktizierens zur gleichen Zeit bieten.

Jede/r kann Mingjue auch für sich allein praktizieren. Nachfolgend ein kostenloser Download für eine Mingjue-Meditation (auf Englisch von Lehrer Wei Qi Feng mit deutscher Übersetzung von Lehrer Hui Yu):

Länge: 64 Minuten

 

Download

 

Weitere kostenfreie Mingjue-Downloads auf daohearts.com:
https://www.daohearts.com/free-download/

Mingjue-Videos stehen auch auf youtube zur Verfügung:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLmUE1f2SoAy4wBVU1LYQ4uGmn5uOA2028